Principal-Agent-Beziehungen Und -Probleme in Der Deutschen Aktiengesellschaft Andreas Tietz

ISBN: 9783838636856

Published: May 2nd 2001

Paperback

98 pages


Description

Principal-Agent-Beziehungen Und -Probleme in Der Deutschen Aktiengesellschaft  by  Andreas Tietz

Principal-Agent-Beziehungen Und -Probleme in Der Deutschen Aktiengesellschaft by Andreas Tietz
May 2nd 2001 | Paperback | PDF, EPUB, FB2, DjVu, AUDIO, mp3, RTF | 98 pages | ISBN: 9783838636856 | 3.63 Mb

Diplomarbeit aus dem Jahr 1994 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2,2, Leuphana Universitat Luneburg (Wirtschafts- und Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Prof. Dr. E. Kahle, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:MoreDiplomarbeit aus dem Jahr 1994 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2,2, Leuphana Universitat Luneburg (Wirtschafts- und Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Prof. Dr. E. Kahle, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Problemstellung: Die Principal-Agent-Theorie stellt ein mikrookonomisches Erklarungsmodell zur Untersuchung von Unternehmensorganisationen dar, weil sie die Beziehung zwischen einem Principal und einem Agent untersucht.

Die Agency-Theorie erfahrt in dieser Arbeit eine Einbettung in die betriebswirtschaftliche Organisationstheorie, die sich mit zielgerichteten sozialen Systemen, in denen zwei oder mehr Personen miteinander kooperieren, beschaftigt. Individuelle Entscheidungen, die von den Mitgliedern der Organisation getroffen werden, bestimmen das Mass der Erreichung des Organisationszieles. Es bedarf daher einer Koordination der Einzelentscheidungen, damit die Realisierung des Gesamtzieles der Organisation gewahrleistet werden kann.

Diese Koordination wird jedoch erschwert durch Interessenskonflikte zwischen den Organisationsmitgliedern. Die sich daraus ergebende Problematik wird im Rahmen der Principal-Agent-Theorie untersucht und damit die mikrookonomische Theorie auf die Beziehungen zwischen den Organisationsmitgliedern angewendet. Die Principal-Agent-Theorie basiert auf der Trennung von Eigentum seitens des Principals und Verfugungsgewalt uber dieses Eigentum seitens des Agents, von welcher ein Arbeitsteilungs- und Spezialisierungseffekt ausgeht.

Die aus dieser Trennung resultierende Separation von Kapitalbereitstellung durch den Principal und Kapitalverwendung durch den Agent weist ein nicht zu unterschatzendes Konfliktpotential auf aus dem Agency-Probleme erwachsen. Die Agency-Beziehung, in der der Principal den Agent mit der Wahrnehmung seine Interessen beauftragt, wirft Informations- und Kontrollprobleme auf. Im Hinblick auf die Erreichung des vom Principal definierten Organisationsziels bedarf es verschiedener Koordinatio



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Principal-Agent-Beziehungen Und -Probleme in Der Deutschen Aktiengesellschaft":


chirols.eu

©2010-2015 | DMCA | Contact us